Lars Hinrichs realisiert meine Idee: HackFwd – das Plattenlabel für Gründer

Da habe ich aber nicht schlecht gestaunt heute, als ich die Überraschungsnachricht des Tages in gefühlten 10 Blogpost gelesen habe: Lars Hinrichs, Deutschlands erfolgreichster Web-Gründer, ist nach dem Exit bei Xing im Winter 2009 wieder zurück auf der Bühne und präsentiert: Meine Idee. O.K., nicht ganz, aber gewisse Parallelen lassen sich nicht verleugnen. Weiterlesen

Hilfe für Frau Aigners Facebook-Fotos

… und die der anderen 400 Millionen Nutzer: Dank den klassischen Medien hat nun auch der letzte Facebook-Nutzer erfahren, was alles schreckliches mit seinen Fotos angestellt werden kann, da man mit dem Upload in die Social Community alle Eigentumsrechte unentgeltlich abgibt. Mich persönlich trifft das jetzt nicht hart, da ich erstens die Klausel kannte und ich zweitens sehr selten Fotos teile. Da ich damit jedoch eine Ausnahme zu seien scheine, gibt es hier die ultimative und kostenlose Lösung: Weiterlesen

1und1 strauchelt im Umgang mit Social Media

Es war ein vielversprechender Start, die aktuelle Kampagne von 1und1 rund um Marcell D’Avis und die Abteilung für Kundenzufriedenheit zu steuern und geeignete Social Media Aktivitäten zu unterstützen. Leider ist man aber sehr schnell ins Straucheln gekommen. Hier nun die ganze Geschichte:

Am 29. Dezember hat wunsch.los.gluecklich. zum ersten Mal von der Kampagne berichtet und zunächst, wie viele andere auch, die Existenz des Protagonisten Marcell D’Avis angezweifelt. Der Beitrag erlangte bereits nach kurzer Zeit eine hohe Popularität und schaffte es bis heute mit 5852 Zugriffen und 12 Kommentaren an den dritten Platz der meist gelesenen Artikel meines Blogs. Auch bei google ist mein Beitrag mittlerweile auf Platz vier geklettert (Suchwörter: Marcel Davis)

Dies blieb bemerkenswerter Weise auch dem Head of Social Media bei 1und1 nicht verborgen, der am 09.01.2010 per E-Mail mit mir Verbindung aufgenommen hat und mir angeboten hat, Herrn D’Avis am 15.01.2010 persönlich in Montabaur, dem Stammsitz von 1und1, zu treffen und seine Existenz hautnah zu erleben und auch die eine oder andere Frage zu stellen. Super, dachte ich, die haben es verstanden, wie man heutzutage mit Social Media Aktivitäten im Netz umgeht. Weiterlesen

Lokale Rabatte einfordern mit spreezio.com

Treue Leser dieses Blogs erinnern sich (hoffentlich) noch an die demandR-Grundidee, den Konsumenten den ersten Schritt machen zu lassen und ihm individuelle Angebote zur Befriedigung seiner Bedüfnisse zu liefern. Einen verwandten und interessanten Ansatz verfolgt dass frisch relaunchte StartUp SPREEZIO.COM aus San Jose, Kalifornien. Auf der Seite kann man lokalen Anbietern zu konkreten Produkten seine genaue Rabattvorstellung zusenden lassen. Der Anbieter kann im Anschluss das Produkt zu dem gewünschten Preis anbieten. Ein Kaufzwang auf Seiten des Nutzers besteht nicht.

Zur Zeit listet SPREEZIO über 35 Millionen Artikel (leider nur USA), weitere sollen folgen. Der Reiz liegt darin, dass die Konsumenten klar festlegen, zu welchem Preis sie gewillt sind, ein Produkt zu erwerben und Anbieter qualifizierte Leads von potentiellen Käufern bekommen. Eine simple Eingabemaske mit automatischer Standorterkennung setzt die “Ausprobierbarriere” extrem gering an. Leider vermisse ich die mobile Anwendung in Form einer App oder mobilen Webseite, die für lokalisierte Preisermittlung eine Pflichtfunktion darstellt. Weiterlesen

groupon – so funktioniert lokales Live Shopping!

Man nehme den Entertainmentfaktor von Live-Shopping-Seiten, den Effekt von Powershoppingkonzepten à la letsbuyit.com und die wachsende Bedeutung von location based services – schon ist ein neuartiges Shoppingkonzept geboren.

Der Pionier

Als erster Anbieter betrat im November 2008 GROUPON.COM die neue Bühne. GROUPON steht für GROUP COUPONS und bietet seinen Service mittlerweile in 35 Städetn an und hat bisher über 1 Millionen Coupons verkauft. Weiterlesen

Rückspiegel 2009 und Aussicht 2010

Die ersten vollen 12 Monate wunsch.los.gluecklich.-Blog gehen zu Ende und ich möchte mich ganz herzlich bei meinen Lesern für Ihre Treue und Ihre Kommentare bedanken.

Seit Mitte März führe ich den Blog nun alleine und muss sagen, dass mir das einen Riesenspaß bereitet, auch wenn es stellenweise sehr zeitintensiv war. Die letzte Wochen haben gezeigt, dass vor allem meine Artikel rund um die Penny Auction Sites swoopo und dealstreet sehr gut angenommen werden. Das freut mich und motiviert mich, an dem Thema dran zu bleiben. Für 2010 möchte ich mich stärker auf Trends im social commerce fokussieren und ich prognostiziere einfach mal, dass 2010 im Gegensatz zu dem eher zurückhaltenem Jahr 2009 wesentlich mehr zu bieten haben wird – Wirtschaftswachstum sei Dank.

Zu guter Letzt noch einen kleinen Blick hinter die Kulisse:

Ich wünsche Ihnen allen einen schönen Jahreswechsel und ein gesundes und erfülltes Jahr 2010. Mein erster Artikel wird am Montag, dem 04. Januar 2010 erscheinen, dass steht schon fest. Ich würde mich freuen, Sie auch nächstes Jahr wieder hier begrüßen zu dürfen.

Ihr Ulf-Jost Kossol

Wer ist eigentlich Herr Marcell Davis?

Seit Weihnachten grüßt uns nun mehrmals täglich ein gewisser Herr Marcell Davis aus Montabaur im Fernsehen. Er soll ist der neue Leiter der Abteilung für Kundenzufriedenheit bei 1&1 sein. Aber irgendwie kommt das nicht ganz so authentisch rüber, sehen Sie selbst:

Original:

Mit Kommentar:

Ich bin neugierig geworden, und habe mal nach dem Herrn Davis oder auch D’Avis gesucht, und tatsächlich, Weiterlesen