Pauldirekt und Preissau verbreitern die Ecommerce-Szene

Das Jahr 2008 neigt sich dem Ende, aber die Energie der Ecommerce-Szene ist noch lange nicht erschöpft. Das zeigt sich an zwei neuen Ecommerce-Angeboten: pauldirekt, ein Shopping Club mit Live-Shopping-Charakter und Preissau, ein weiterer Live-Shopping-Anbieter.
Beide Plattformen legen großen Wert auf ein kurzweiliges “Entertainment” ihrer Kunden (Preissau nennt sich dementsprechend auch “Deutschlands erstes Entertainment Shopping Portal”). Während Steffi von Preissau jeden Tag eine witzige Anekdote aus ihrem Leben erzählt, erklärt Paul von pauldirekt die Vorzüge des Artikels aus der jeweils aktuellen Verkaufsaktion. An pauldirekt ist außerdem besonders, das der Zugang zu den Produkten beschränkt ist. Nur Clubmitglieder dürfen bei den Schnäppchen aus dem Elektronikbereich zuschlagen. Steffi erhält hingegen von einer Comic-Sau Unterstützung – zudem wird jeden Tag ein Cartoon veröffentlicht. Die Angebote kommen vor allem aus dem Lifestyle- und dem Elektronik- und Technikbereich.

Fazit: Beide Plattformen sind auf alle Fälle einen Besuch wert.